Immobilien Türkei
Türkei Investment / Bauunternehmen
                                                        Lezt Aktualisierung am : 15.07.2016                                                                                        

Immobilienerwerb

Immobilienerwerb durch Auslaender

Der Immobilienerwerb in der Türkei von Ausländern und ausländische Unternehmen wurde mit den Bestimmungen des Gesetzes, veröffentlicht am 07.01.2006, wie folgt neu konstruiert.

1- Ausländer können in der Türkei zum Wohnzweck oder für betriebliche Nutzung Immobilien erwerben.

2- Laut der Gesetzgebung können ausländische Firmen, mit einer juristischen Person, im Rahmen der Sonderbestimmung, Immobilen in der Türkei erwerben.

3- Der Gesamtumfang der zu erwerbenden Grundstücke darf nicht 2,5 Hektar überschreiten.

4- Eine Überschreitung ist nur mit einem Beschluss des Ministerrats möglich..

5- Die zu erwerbenden Grundstücke dürfen nicht 5% des Flächeninhalts der betreffenden Provinz überschreiten.

6- Der Ministerrat kann den Grundstückerwerb des Unternehmen beschränken. In Bereichen in der Bewässerung, Landwirtschaft, Energie, Bergbau, Flächen mit strategisch und kulturell wichtigen Eigenschaften können aufgrund öffentlichen Interesses und Ordnungsrechts den Erwerb beschränken.

7- Ausländische Stiftungen, Verbände, Genossenschaften, Gruppen sind nicht dazu befugt Immobilien zu erwerben.

8- Dem Erbgut wird gemäß der Gesetzgebung keine Beschränkung vorgesehen.

9- Es gibt keine neue Regelung bezüglich des Immobilienerwerbes von ehemaligen türkischen Staatsangehörigen die zu einer anderen Staatsangehörigkeit übergewechselt haben.

10- Das Gesetzes tritt am 26.07.2006 in Kraft.

Luxusvilla in TürkeiSogucak immobilien Haus Kaufen TürkeiTürkei WohnungenTürkei VillaImmobilien Kusadasi kaufen
Uber Kusadasi | Uber Bodrum | KONTAKT IMPRESSUM | Besichtigungsprogramm |